Geschichte der Autos
Autos und Fahrzeuge

Geschichte der Autos

Im 19. Jahrhundert veränderte sich die Art, wie die Menschen sich fortbewegten grundlegend. Dies hing zum einen mit der Erfindung der Dampfmaschine zusammen, doch auch auf den Straßen fand ein tiefgehender Wandel statt. Es war eine Zeit des Aufbruchs und gerade im Bereich der Mobilität wurde viel experimentiert. Die meisten Reisenden fuhren nach wie vor mit der Postkutsche, doch es gab bereits Fahrzeuge, deren Antrieb elektrisch bzw. durch unterschiedliche Variationen der Dampfmaschine erfolgte.

Die Dampfmaschine revolutioniert den Straßenverkehr

Während bis zur Erfindung der Dampfmaschine Pferde oder andere Zugtiere essentiell für ein schnelles Reisen waren, gab es im 19. Jahrhundert einige Erfindungen, die dafür sorgten, dass Zugtiere überflüssig wurden. So gab es unterschiedlichste Fahrzeuge, die mit Hilfe von Dampfmaschinen oder Variationen dieser Technik betrieben wurden. Besonders erfolgreich waren die Dampfomnibusse sowie ein Dampf-Lastwagen.

Der Verbrennungsmotor

Die Ingenieure des 19. Jahrhunderts waren fasziniert von den neuen Möglichkeiten der Fortbewegung und tüftelten begeistert an den Motoren. Unter anderem wurde ein Viertaktmotor und ein betriebsfähiger Gasmotor entwickelt, ehe das Patent von Carl Benz im Jahr 1886 das Zeitalter des Verbrennungsmotors einläutete. Seine Erfindung revolutionierte die Fortbewegung und ging bald in Serienproduktion.

Technologischer Fortschritt

Manche Menschen sind von neuen Erfindungen begeistert und wollen technisch immer auf dem neuesten Stand sein. Doch in Deutschland sind viele zunächst skeptisch, ob die hohen Erwartungen, die in die technische Neuheit gesteckt werden, auch berechtigt sind. Aktuell kann dies am Beispiel der selbstfahrenden Autos beobachtet werden, die von den einen als technischer Meilenstein gefeiert werden, während andere auf die dabei auftretenden Probleme hinweisen wie beispielsweise die Frage nach der Haftung bei einem Unfall. Auch bei den ersten Autos war dies nicht anders. Die Menschen hatten sich und ihre Gefährte jahrhundertelang von Pferden ziehen lassen und diese sollten nun überflüssig sein? Die ersten Automobile, die sich unter die zahlreichen Kutschen auf der Straße mischten, fielen daher auf wie Paradiesvögel. Zunächst herrschte auf den Straßen noch eine bunte Vielfalt unterschiedlicher Modelle und Antriebsarten, ehe sich das mit Benzin angetriebene Auto in den 1910er Jahren durchsetzte.

Die Zukunft des Autos

Das Auto hat unseren Radius extrem vergrößert und wurde nicht umsonst zu einem Symbol der Freiheit. Seit die Folgen des Klimawandels jedoch auch in Mitteleuropa immer deutlicher zu Tage treten, steht das Auto zunehmend in der Kritik, weil die CO2-Emissionen des Verkehrssektors einen wesentlichen Anteil zur Klimaerwärmung leisten. Es steht außer Frage, dass sich unsere Art der Mobilität ändern muss, weshalb sich auch die Autos verändern müssen. Ob die Zukunft allerdings beim E-Auto liegt, eine Technik, die erstmalig 1839 genutzt wurde, bleibt abzuwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.